on Tour

Weiter zur mobilen Version von: on Tour
Übersichtskarte ausblenden
11 Bauwerke gefunden:
01

Gemeindezentrum Langenegg

Bach 127, 6941 Langenegg, A
Planer|in: Fink Thurnher (2007-2008) BauherrIn: Gemeinde Langenegg

Gemeindeamt, Kindergarten, Cafe und Lebensmittelgeschäft tragen die gleiche Handschrift. Durch die Situierung der Baukörper ergeben sich hochwertige Zwischenräume. So enstand ein attraktives Dorfzentrum für Langenegg mit höchsten Ansprüchen an Ökologie und Energieoptimierung.

© Robert Fessler
02

Gemeindehaus Möggers

Rucksteig 79, 6900 Möggers, A
Planer|in: Arno Bereiter (1994-1996) BauherrIn: Gemeinde Möggers

Gekonnt folgt das Gemeindehaus dem Gelände. Der südöstliche Teil - die Feuerwehr – folgt dem Straßenverlauf, das Gemeindeamt liegt ebenerdig. Bürgermeister, Familienberatung und Musikproberaum befinden sich im Obergeschoß.

© Arno Bereiter
03

Gemeindeamt Egg

Loco 873, 6863 Egg, A
Planer|in: Architekturbüro Felder-Geser (2006-2008) BauherrIn: Gemeinde Egg Entwicklungs-GmbH & Co KG

Von außen eher unauffällig, lohnt es sich, das Gemeindezentrum im Stile der 70er Jahre, von innen zu sehen. Farbige Glaswände, die in beiden Geschoßen die Büros abgrenzen, sind ein
bemerkenswertes Kunstprojekt.

© Felder | Geser
04

Gemeindehaus Sulzberg

Dorf 1, 6934 Sulzberg, A
Planer|in: gruber locher architekten (2004-2006) BauherrIn: Gemeinde Sulzberg

Am alten Platz, neu errichtet, wird der Höhenunterschied genutzt um zwei Hauptniveaus zu schaffen. Zum Einen den prominenten Eingang über die Treppe ins Gemeindeamt, zum Anderen den ebenerdigen Zugang zu Lokalen an der Dorfstraße. Ein Gebäude mit einer
bemerkenswerten Raum- und Klanginstallation von Roland Stecher.

© Nina Baisch
05

DorfMitte Koblach

Werben 9, 6842 Koblach, A
Planer|in: walser + werle (2007-2010) BauherrIn: Gemeinde Koblach

Koblachs neue Mitte bilden das Gemeindeamt mit Saal, in Passivbauweise, und der Dorfplatz mit dem Dorfbrunnen. Breite Treppen und Rampen verbinden die zwei Ebenen des großzügigen und verkehrsbefreiten Dorfplatzes.

© Michael Fröhle
06

Gemeindezentrum Übersaxen

6830 Übersaxen, A
Planer|in: Matthias Hein (2002-2004) BauherrIn: GIG Übersaxen

Das kantige Äußere aus grauem Splittbeton kontrastiert mit dem warmen Innenausbau aus Holz. Ein seitlicher Erschließungsfinger mit Garderobe, Bücherei und Bar begrenzt den neu angelegten Dorfplatz. Die tatsächliche Höhe des Neubaus ist nur talseitig erkennbar.

© Robert Fessler
07

Gemeindeamt Nüziders

Sonnenbergstrasse 14, 6714 Nüziders, A
Planer|in: Bruno Spagolla (1996-1999) BauherrIn: Gemeinde Nüziders

Das Werkstätten- und Wohngebäude einer ehemaligen Textilfirma hatte aufgrund seiner Lage mitten im Dorf alle Voraussetzungen für ein Haus der Gemeinde. Der Verlauf des Mühlebach, der unter der dreigeschossigen Halle durch fließt, ist im ganzen Gebäude spürbar. Der Vorderbau bietet eine Bürgerzone, verglast, der rückwärtige Bauteil beinhaltet Büros, Sitzungszimmer, Seminar- und Vortragsraum.

© Bruno Klomfar
08

Gemeindezentrum Ludesch

Raiffeisenstraße 56, 6713 Ludesch, A
Planer|in: Hermann Kaufmann (2002-2005) BauherrIn: Gemeinde Ludesch

Durch regionale Wertschöpfung, Verwendung von heimischem Holz und nachwachsenden Rohstoffen sowie ausschließlich schadstofffreien Materialien ist das Gemeindezentrum Ludesch ein Lehrbeispiel für engagiertes ökologisches Bauen.

© Bruno Klomfar
09

Gemeindezentrum St. Gerold

Faschinastraße 100, 6722 St. Gerold, A
Planer|in: Cukrowicz Nachbaur Architekten (2007-2009) BauherrIn: Gemeinde St. Gerold

Der viergeschoßige Solitär in Holzbauweise und Passivhausqualität vereint Gemeindezentrum, Gemeindeamt, Kindergarten und Dorfladen am steil abfallenden Südhang im Großen Walsertal.

© Hanspeter Schiess
10

Gemeindezentrum Blons

Faschina Bundesstraße, 6721 Blons, A
Planer|in: Bruno Spagolla (2001-2004) BauherrIn: Gemeinde Blons

Das mit dem Bauherrenpreis 2004 ausgezeichnete Gemeindezentrum bringt Volksschule, Gemeindeverwaltung, Gasthaus und Dorfladen unter ein Dach. Der Entwurf des Holz-Massiv Baus traf auf breite Akzeptanz bei BürgerInnen und Entscheidungsträgern, die von Beginn an in den Prozess miteingebunden waren.

© Bruno Spagolla
11

Gemeindehaus Raggal

Raggal 220, 6741 Raggal, A
Planer|in: Johannes Kaufmann GmbH (2005-2006) BauherrIn: Gemeinde Raggal Immobilienverwaltungs GmbH & Co

Der Neubau des Gemeindehauses schließt talseitig das bestehende Ensemble aus Kirche, Schulhaus und Gasthof ab. Errichtet in Passivhausstandard, wurde ausschließlich Holz aus dem Biosphärenpark Großes Walsertal verwendet.

© Johannes Kaufmann Architektur